Samstag, den 15. Juni 2019 

 

 

TANGO-SALON                                                        Die Geschichte und Geschichten rund um den Tango

Eine Lesung mit viel Musik.                                                                Nach dem Essen darf das Tanzbein geschwungen werden.        (Mit oder ohne Tangokenntnisse)

Als Geburtsorte des Tango gelten Buenos Aires und Montevideo. Beeinflußt durch Einwanderer aus der alten Welt und Sklaven aus Afrika und Gauchos aus der Pampa, galt er zunächst als Tanz der "Verkommenen“.

Um 1900 sogar von Papst Pius verboten, wurde er im wahrsten Sinne

des Wortes salonfähig und hat seitdem die ganze Welt erobert. Für manche zu einer Lebensphilosophie geworden, ist er Ausdruck von Sehnsucht, Leidenschaft und Lebensfreude.

 

Es gibt viel Musik, live und aus der Konserve (auch vom Grammophon) begleitet von Geschichten rund um den Tango zu hören.
Dazu noch ein kleiner Ausflug nach Nordeuropa:

denn dort behaupten die Finnen sie hätten den Tango erfunden.

 

Es liest und legt auf: Herb A. Bruns

Für die Salon-Atmosphäre sorgt der Kölner Pianist Andreas Orwat

 

Einlass im Festzelt ab 18:30 Uhr / Beginn um 19:00 Uhr 

 

Preis inkl. Programm und 3-Gang Menü/Buffet: 45.00 Euro

 

Vom 01. bis 23. Dezember

ist das Restaurant

täglich

ab 17:00 Uhr geöffnet.

 

Außerdem an allen Adventssonntagen 

von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr

geöffnet.

 

Vom 24. bis 26. Dezember

bleibt das Restaurant geschlossen.  

 

Tischreservierungen

telefonisch unter:

05453 - 8280   

oder:

ONLINE Reservierungen

 

 

Unser Aktionskalender

wird ständig aktualisiert,
damit Sie auf dem Laufenden bleiben, an welchen Tagen Reservierungen
noch möglich sind.




Anrufen

E-Mail

Anfahrt